rzx_20210922_192939.jpg

Für eine Synodale Kirche

Die Weltbischofssynode und die Vorbereitung darauf.

Synode kommt aus dem Griechischen und kann mit „gemeinsam unterwegs“ oder „gemeinsamer Weg“ übersetzt werden. Bei einer Bischofssynode treffen einander Bischöf sowie  Beobachter/innen und Experten/innen zu einem Thema. Papst Franziskus hat für 2023 eine Synode (genauer gesagt, die „Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode“) einberufen. Da das Thema für 2023 die Synodalität der Kirche selbst ist, ist die ganze Kirche rund um den Erdkreis eingeladen, die nächste Bischofssynode gemeinsam vorzubereiten.


Der Titel des Vorbereitungsdokumentes lautet: „Für eine synodale Kirche: Gemeinschaft, Teilhabe und Sendung“ und benennt damit sogleich die drei tragenden Säulen, die es in jeder synodal verfassten Kirche geben muss.


Papst Franziskus ruft die Kirche auf, ihr „zutiefst synodales Wesen“ neu zu entdecken und dem nachzugehen, was „Gott sich von der Kirche des dritten Jahrtausends erwartet“.

 

Wie gestaltet man heute jenes „gemeinsame Gehen“, das es der Kirche erlaubt, das Evangelium zu verkünden und welche Schritte lädt der Heilige Geist uns ein zu gehen, um als synodale Kirche zu wachsen?

Vorbereitungsdokument zur Synode

 
Bibles

3 Themen - 3 Phasen

Gemeinschaft, Teilhabe und Sendung bezeichnen zugleich die drei Phasen des Gemeinsamen Gehens in der Diözese St. Pölten, die mit 16. Oktober beginnen.

 
rzx_20210909_190549.jpg

1. "Gemeinsam Gottes Stimme hören"

Phase der Gemeinschaft vom 17. Okt. bis Ende der Weihnachtszeit

  • In der ersten "Phase der Gemeinschaft" sind Familien, Pfarren, kirchlichen Gruppen und Verbände eingeladen, gemeinsam Gottes Stimme zu hören. 

  • Unter www.aufsendung.at stehen Videoimpulse und Arbeitsmaterialien zur Vertiefung zu Verfügung. 

  • Ziel ist es, in den vielfältigen Gruppen in der Diözese zusammenzukommen und Stärkung und Festigung von Gemeinschaft zu suchen, leben und zu erleben.

Synode Logo quer.jpg