Suche
  • Diözese St. Pölten

Anker in schwierigen Zeiten

Aktualisiert: 14. Dez. 2021

Rückblick auf die Regionaltreffen des KBW im Herbst 2021. Bei diesen Regionaltreffen war auch der Blick auf den synodalen Weg, der das gemeinsame Gehen und die Gemeinschaft hervorhebt, ein Thema.

Vom 18. bis 28. Oktober 2021 fanden fünf Regionaltreffen mit Frauenordensgemeinschaften statt. Wir sind dankbar, dass diese stattfinden konnten und wir ihre Spiritualität, traditionellen Lebensregeln und Rituale kennenlernen durften. In der Klosterkirche in Amstetten lud Sr. Franziska ein, den Spuren des Ordens der Franziskanerinnen zu folgen. Sie stellte den Abend unter das Motto „Gib mir eine Hoffnung!“ Erfüllt von dieser Hoffnung sprach sie von den 3G, die sie in ihrer Gemeinschaft umgedeutet hätte: geliebt, gerufen, gesendet.

Gott ist so groß, dass es wohl wert ist, IHN ein Leben lang zu suchen. (Theresa von Avila)

Die Bildungswerkleiter und Bildungswerkleiterinnen waren von der Gemeinschaft sehr beeindruckt. Die herzliche Aufnahme und ihre bestärkenden Worte gaben Hoffnung und spendeten Kraft. „Gib mir den Glauben, der weiterführt, eine Hoffnung die alles trägt, und eine Liebe, die auf jeden Menschen zugeht", so lautete ein Spruch der zu Herzen ging.


Generaloberin Sr. M. Michaela Pfeiffer berichtete im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten und in der Schule der Marienschwestern in Erla über den Orden der Marienschwestern vom Karmel und ihren Projekten. Voller Begeisterung stellte sie die Missionsprojekte, die durch das Wirken des Ordens in Uganda umgesetzt wurden und werden, vor. Den Spruch von Teresa von Avila brachte sie uns näher: „Gott ist so groß, dass es wohl wert ist, IHN ein Leben lang zu suchen.“





Danke an das Katholische Bildungswerk der Diözese St. Pölten für diesen Beitrag im Synodalen Miteinander!
71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen