Suche
  • Diözese St. Pölten

Eine Fastengabe für Eggenburg


Das Team des K-Haus Eggenburg setzt ein Zeichen der Solidarität in der Fastenzeit: „Von Eggenburg für Eggenburg“ heißt das caritative Projekt. Sowohl Hygieneartikel wie Duschgel, Deo und WC-Papier, als auch Trockenware in Form von Kaffee, Nudeln, Reis, Dosen und Schreibwaren werden im K-Haus gesammelt. Die gesammelten Waren werden nach Ostern an armutsgefährdete Familien und Einzelpersonen abgegeben. Gertraude Kloiber vom K-Haus Eggenburg gibt einen Einblick, was die Fastengabe mit Synodalität zu tun hat.




Wo sehen wir den Brückenschlag von der Fastengabe zum synodalen Prozess? / Warum passt es zur Synode?


Den synodalen Prozess der Teilhabe wollen wir in der Arbeit mit unseren Jugendlichen einbringen: Die Fastenzeit nutzen wir daher nicht, um im Einzelnen auf etwas zu verzichten – wie digitale Medien, Videospiele, Fortgehen -, da die Jugendlichen in der letzten Zeit viele Entbehrungen machen mussten. Durch die gemeinsame Aktion wollen wir einen wichtigen Teil zum großen Ganzen beitragen. Wir alle sind Teil der christlichen Gemeinschaft: Unsere Jugendlichen und die Mitmenschen der Region sind dazu aufgerufen sich mit den Widrigkeiten, mit denen viele Familien und Einzelpersonen konfrontiert sind, auseinanderzusetzen. Sie überlegen, auf welche Art sie Verantwortung übernehmen, und die armutsgefährdeten Personen in der Gemeinde unterstützen können. Somit können sie mit Selbstwirksamkeit zeigen, dass sie diese Aufgabe auch verantwortungsvoll nutzen.


Was hat uns dazu bewogen, diesen Prozess im Hinblick auf den synodalen Prozess zu starten?

Wir setzen das ganze Jahr über Zeichen mit den Jugendlichen und freuen uns, dass diese Aktion so gut in den synodalen Prozess der Teilhabe passt. Wir sind Teil eines großen Ganzen und nehmen uns der Anderen an. Teilhabe bedeutet für uns das Wohle des Anderen mitzugestalten.


Warum machen wir das?

Wir alle sind Teil des Ganzen und nehmen unsere Berufung in der Gemeinschaft wahr. Wir wollen ein Zeichen des Aneinander-Denkens setzen; mit dieser Aktion bewegen wir den Fokus vom einzelnen Ich zum großen Wir.


Wie kann man mitmachen?

Wir sammeln im K-Haus von 2. März bis 14. April, 9-12 Uhr

Die gesammelten Artikel können dann ab 25. April bis 13. Mai, 9-12 Uhr – ebenfalls im K-Haus – abgeholt werden.

2022-01 A5quer Fastengabe
.pdf
Download PDF • 2.46MB

Kontakt

Jugendhaus K-Haus

0676/82 66 88 405

www.khaus.at

54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen